Nordrhein-Westfalen

Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen finden hier Antworten, wie sie ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zur Weiterbildung bieten können. Wir bieten Ihnen übersichtliche Informationen und praktische Ratschläge, damit Sie Ihre Mitarbeiter bestmöglich fördern können, während Sie gleichzeitig von den von den Vorteilen des Bildungsurlaubsgesetz für Ihr Unternehmen profitieren.
Alles was Arbeitgeber über Bildungsurlaub in Nordrhein-Westfalen wissen müssen:

Finanzieller Ausgleich für Arbeitgeber

Keine Information

Ablehnungsgründe

Der Arbeitgebende kann den Antrag auf Bildungsurlaub nur ablehnen, wenn zwingende betriebliche oder dienstliche Belange entgegenstehen. Keinen Rechtsanspruch haben Mitarbeitende in einem Betrieb von weniger als 10 Beschäftigten.In einem Betrieb/ Dienststelle von 10 bis 50 Beschäftigte, ist die Freistellung auf max. 10% der Beschäftigte pro Jahr begrenzt.

Frist zur Ablehnung des Bildungsurlaubs

Hat der Arbeitgebende den Antrag im Zeitraum von 3 Wochen nach Eingang des vollständigen Antrags nicht abgelehnt, so gilt dies nach dem Gesetz als Zustimmung.